Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Lehre

Diplomagrarstudium

  • seit dem Herbst-/Wintersemester 2006 erfolgt an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg keine Immatrikulation mehr zum Diplomagrarstudium

Bachelorstudium - Agrarwissenschaften

1) Pflichtmodule (insgesamt 7 Module)

  • Zuchtplanung und Zuchtwertschätzung I
  • Leistungsphysiologie und Produktkunde
  • Nährstoffumsetzung und -bedarf
  • Futtermittelkunde und –bewertung
  • Tierhygiene und Gesundheitslehre
  • Tierhaltung und Haltungsbiologie
  • Biometrie II

2)Wahlpflichtmodule (insgesamt 6 Module)

  • Molekularbiologie in der Tierzucht
  • Standortlehre / Regionale Zuchtplanung
  • Rationsplanung und -kontrolle
  • Reproduktionsbiologie und Biotechnik
  • Verfahrenstechnik, -planung und -bewertung
  • Weidewirtschaft und Tierhaltung im ökologischen Landbau

3) Agrawissenschaftliche Grundlagen (3 Module)

  • Biometrie und Agrarinformatik FSQ
  • Biologie der Nutztiere
  • Einführung in die Nutztierwissenschaften

Masterstudiengang

  • Bitte gedulden Sie sich noch, die fachliche Untersetzung ist in der Bearbeitung.

Vorlesungen, die maßgeblich durch die Professur für Tierhaltung  (Prof. E. von Borell) durchgeführt werden:

  • Tierhaltung und Haltungsbiologie Nutztierökologie (Pflichtmodul)
  • Verfahrenstechnik, -planung und -bewertung (Wahlpflichtmodul)
  • Weidewirtschaft und Tierhaltung im ökologischen Landbau  (Wahlpflichtmodul) und
  • Einführung in die Nutztierwissenschaften (Agrarwissenschaftliche Grundlagen)

Inhalte der Vorlesungen:
Tierhaltung

  • Spezielle Lehrveranstaltung für die Tierarten Rind, Schwein, Schaf, Pferd, Geflügel
  • spezielle Ansprüche der Tiere an die Umweltgestaltung
  • praktischer Zucht- und Produktionsbetrieb
  • Aufzucht-, Aufstallung-, Melk-, Fütterungs-, Entmistungsverfahren
    Tierkennzeichnung und Herdenmanagementsysteme
  • spezielle Probleme der Produkterzeugung

Ethologie

  • Verhaltensgenetik
  • Verhaltensphysiologie
  • Verhaltensaktivitäten, Verhaltensstörungen
  • Methodik der Verhaltensanalyse
  • Beziehungen zu Tierschutz und Tierhaltung

Nutztierökologie

  • Wirkung von Umweltfaktoren, besonders klimatischer
  • tierische Regulationsmechanismen
  • Nutztierhaltung im Agrarökosystem und im ökologischen Landbau
  • Umweltwirkungen durch Tierhaltung

Weidewirtschaft

  • Grünlandlehre, Nutzungsform und Nutzungsintensität
  • Weideertrag, Weideleistung
  • Weidehaltung einzelner Tierarten
  • Management extensiver Tierhaltungsverfahren

Für ausführliche Informationen zu den Lehrveranstaltungen in den einzelnen Studienabschnitten nutzen Sie bitte Stud.IP

Zum Seitenanfang