Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Frühere Aktivitäten

Urban Gardening dient sozialen Bedürfnissen

Foto: FH Münster

Foto: FH Münster

Foto: FH Münster

Frau Rogge hat ihre deutschlandweite Befragung urbaner Gärten abgeschlossen. Studienergebnisse zeigen, solche „Community gardens“ beantworten das Bedürfnis nach sozialer Integration und dienen nur nachrangig der regionalen Lebensmittelproduktion.

Neue Veröffentlichung: doi:10.3390/su10041085   

Einladung zur Masterarbeitsverteidigung von Frau Lisa Herrmann

Masterarbeitsverteidigung: Landrechte der Ureinwohner Amerikas

Masterarbeitsverteidigung: Landrechte der Ureinwohner Amerikas

Masterarbeitsverteidigung: Landrechte der Ureinwohner Amerikas

Wollen Sie mehr erfahren über die Landrechte der Ureinwohner Amerikas? Dann sind Sie herzlich eingeladen der Masterarbeitsverteidigung von Frau Lisa Herrmann am 13. März von 10 bis 11 Uhr im Seminarraum 3.21 am Von-Seckendorff-Platz 4 beizuwohnen. Die Masterverteidigung ist öffentlich und die Teilnahme bedarf keiner Anmeldung.

Prof. Theesfeld trifft Zentralasien Akteure

Treffen mit Akteuren aus Zentralasien

Treffen mit Akteuren aus Zentralasien

Treffen mit Akteuren aus Zentralasien

Im Rahmen der Vorbereitungsphase des ForeCeA-Forschungsprojekts führte ein interdisziplinäres Team deutscher Forscher von Pflanzenökologie über Fernerkundung bis Anthropologie eine lebhafte Diskussion mit Akteuren aus Zentralasien.

An  der Goethe-Universität Frankfurt erarbeitete das  Team ein Forschungsvorhaben für eine nachhaltigere Bewirtschaftung und Governance von Auwäldern entlang mehrerer landwirtschaftlich genutzter zentralasiatischer Flüsse. Die Professur für Agrar-, Umwelt- und Ernährungspolitik wird einen Beitrag  zur Analyse der politischen und institutionellen Aspekte des nachhaltigen  Managements dieser natürlichen Ressourcen leisten.

Neue Forschungsideen für das Management von natürlichen Ressourcen mit IAMO und CAREC

Treffen mit IAMO und CAREC

Treffen mit IAMO und CAREC

Treffen mit IAMO und CAREC

Am 10. Februar 2018  diskutierte Dr. Soliev mit  IAMO  und CAREC, unseren Partnern im neu bewilligten SUSADICA-Projekt   zur  nachhaltigen Landwirtschaft in  Zentralasien. Einige weitere    Kooperationsoptionen wie die Partnerschaft  innerhalb des   ForeCeA-Projekts  (BMBF) zum Erhalt von Biodiversität an   landwirtschaftlich genutzen  Flussläufen und eine langfristig mögliche   Einbindung von CAREC in die  Aktivitäten von IASC Europe zur   Gemeingüterforschung wurden besprochen.

Studierende retten den Aralsee

Water Governance Planspiel 2018

Water Governance Planspiel 2018

Water Governance Planspiel 2018

Mit einem Planspiel zur Rettung des Aralsees übernahmen Studierende die Rolle von internationalen Verhandlungsträgern. Länderdelegationen, die Weltbank und Umweltexperten hatten ihre Argumente und Charaktere vorbereitet und trafen aufeinander. Sie wurden von einem studentischen Moderator darin unterstützt gemeinsame Strategien auszuarbeiten. Mehrere Verhandlungsrunden bescherten uns einen spannenden Nachmittag im Water Governance Mastermodul.

Theesfeld zur IASC Regionalkoordinatorin ernannt

IASC Regional Coordinator

IASC Regional Coordinator

IASC Regional Coordinator

Das IASC freut sich bekannt geben zu können, dass mehrere Mitglieder des @IASC.Commons als Regionalkoordinatoren für das IASC fungieren und damit ermöglicht  wird, die Bindungen zu regionalen Entwicklungen und Organisationen zu  stärken. Für Europa wird IASC-Ratsmitglied Insa Theesfeld, Professorin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, als Regionalkoordinatorin fungieren. Mehr Informationen unter: https://www.iasc-commons.org/iasc-regional-europe/    

Dr. Ilkhom Soliev nahm an der Absolventenfeier an der TU Berlin teil

TU Berlin Absolventenfeier Copyright_Christian Kielmann 2017-12-15

TU Berlin Absolventenfeier Copyright_Christian Kielmann 2017-12-15

TU Berlin Absolventenfeier Copyright_Christian Kielmann 2017-12-15

Am 15. Dezember 2017 fand eine akademische Absolventenfeier für diejenigen statt, die in den Jahren 2016 und 2017 ihre Promotion und ihre Habilitation der TU Berlin verteidigt haben. Unser Mitarbeiter Dr. Ilkhom Soliev nahm an dieser Veranstaltung teil, wo ihn TU-Präsident Prof. Dr. Christian Thomsen mit dem akademischen Grad „Doktor der Wirtschaft (Dr. rer. oec.)“ auszeichnete. Dr. Solievs Betreuer an der TU während 2012 und 2016, Prof. Dr. Volkmar Hartje (auf dem Bild rechts), der die Tradition der Absolventenfeier an der TU ins Leben gerufen hat, war Ehrengast dieser Veranstaltung.

AGRITIP Stakeholder Meeting

Erstes Stakeholdertreffen im Rahmen des AGRITIP Projektes

Erstes Stakeholdertreffen im Rahmen des AGRITIP Projektes

Erstes Stakeholdertreffen im Rahmen des AGRITIP Projektes

Mehr als 20 Teilnehmer von landwirtschaftlichen Betrieben, der Verwaltung und der Wissenschaft trafen sich am 23. November 2017 in der Tourismusinformation in Prieros, Gemeinde Dahme-Heideseen, um das Forschungskonzept von AGRITIP zu diskutieren. Von Seiten der Professur für Agrar-, Umwelt- und Ernährungspolitik nahm Frauke Pirscher an dem Treffen teil.

Silke Helfrich Gastvorlesung


Silke Helfrich, bei ihrer Keynote auf der Europäischen IASC Konferenz “Commons in a "Glocal" World: Global Connections and Local Responses” 2016 in Bern

Silke Helfrich, bei ihrer Keynote auf der Europäischen IASC Konferenz “Commons in a "Glocal" World: Global Connections and Local Responses” 2016 in Bern

Silke Helfrich, bei ihrer Keynote auf der Europäischen IASC Konferenz “Commons in a "Glocal" World: Global Connections and Local Responses” 2016 in Bern

Conmons Aktivistin, Publizistin und  Mitbegründerin der „Commons Strategies Group“ Silke Helfrich ist zu Gast  in der Vorlesung “Gemeingütermanagement”.

28. November 2017, 8:15 Uhr, von-Danckelmann-Platz 3 SR 1.09, Weinberg Campus

Unsere Themen werden sein: Spannende Beispiele aus dem  Gemeingütermanagment. Was bedeutet Commoning und warum manche Ressourcen  mehr werden wenn wir sie teilen.

Mehr Diskussion mit Frau Helfrich auf ihrem Blog: https://commons.blog/    

Interessierte Studierende und Doktoranden können mit kurzer Emailanmeldung ans Fachgebiet () sehr gern teilnehmen.

Exkursion der Studierenden im Fach "Water Governance" zur Kläranlage Nord


Für ein erfolgreiches und nachhaltiges Governance System natürlicher Ressourcen sind auch die technischen Vorgaben der Infrastruktur von Relevanz. Wir verschafften uns dazu einen Einblick ins Abwassermanagement in der Kläranlage Nord in Halle.

Für ein erfolgreiches und nachhaltiges Governance System natürlicher Ressourcen sind auch die technischen Vorgaben der Infrastruktur von Relevanz. Wir verschafften uns dazu einen Einblick ins Abwassermanagement in der Kläranlage Nord in Halle.

Für ein erfolgreiches und nachhaltiges Governance System natürlicher Ressourcen sind auch die technischen Vorgaben der Infrastruktur von Relevanz. Wir verschafften uns dazu einen Einblick ins Abwassermanagement in der Kläranlage Nord in Halle.

Zum Seitenanfang